Brand eines Müllhaufens

Datum: 12. November 2018 
Alarmzeit: 22:12 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm Fw Gesamt (Vollalarm), Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 3 Stunden 3 Minuten 
Art: FEU-3  
Einsatzort: Kopernikusstraße, Vechta 
Mannschaftsstärke: 52 
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20 , DLK 23/12 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , RW-L , GW-T , WLF-Kran , MTF-1 , MTF-2 , AB-Rüst  
Weitere Kräfte: Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Am späten Montagabend wurde die Feuerwehr Vechta gegen 22:12 Uhr zunächst zu einem FEUER-1 alarmiert.

Der ersteintreffende Ortsbrandmeister konnte eine starke Rauchentwicklung vom Firmengelände ausmachen. Sofort erhöhte er die Alarmstufe auf FEUER-2 und kurz darauf auf FEUER-3.
Das mobilisierte weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr Vechta.

Nach der ersten Erkundung konnte ein Feuer eines Müllhaufens an einer Halle festgestellt werden. Sofort leitete die Gruppe des HLF 20 Löschmaßnahmen ein. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz rücken zum Brandherd vor. Dadurch konnte das Feuer schnell eingedämmt und gelöscht werden. Nachrückende Einsatzkräfte unterstützten bei den Löschmaßnahmen, bauten aber auch eine Wasserversorgung auf.
Im Verlauf wurde Schaummittel zum Löschwasser hinzugemischt, da es sich bei dem Brandgut um Kunststoff handelte.
Nachdem kein Feuer mehr mittels Wärmebildkamera ausgemacht werden konnte, zogen zwei Radlader den Müllhaufen auseinander, um mögliche Glutnester auszumachen.

Kurze Zeit später konnte “Feuer aus!” gemeldet werden. Im Feuerwehrhaus wurden bis 01:15 Uhr Einsatznachbereitungsarbeiten durchgeführt. Fahrzeuge mussten wieder Einsatzbereit gemacht werden, Einsatzkleidung musste getauscht werden uvm.

Im Einsatz waren 10 Fahrzeuge der Feuerwehr Vechta. Auch ein RTW des Malteser Rettungsdienstes war vor Ort. Zudem unterstützte uns bei diesem Einsatz die Polizei Vechta.

(Text: kt / Bilder: sth, fh)

Menü