| Die Feuerwehr Vechta heute

AUSBILDUNG & AUSSTATTUNG AUF HOHEM NIVEAU 

Die Aufgaben

Auch heute gehört das Retten | Löschen | Bergen | Schützen zu den Hauptaufgaben der Feuerwehr. Durch den technischen Fortschritt werden diese Aufgaben von Jahr zu Jahr anspruchsvoller. Die technische Rettung aus einem verunfallten PKW gestaltet sich durch die verbesserte Fahrzeugtechnik immer schwieriger. Zudem kommt es durch Photovoltaikanlagen, neue Bauweisen bei Gebäuden und Chemikalien zu neuen Gefahren bei Bränden und Unfällen. Heute gehören aber nicht nur die Alarmeinsätze zum Tagesgeschäft der Feuerwehr. In unserer Freizeit sorgen wir mit unseren Brandwachen für Sicherheit auf Veranstaltungen. Dazu gehören Großveranstaltungen wie zum  Beispiel der Stoppelmarkt oder das Tante Mia tanzt Festival. Aber auch kleine Veranstaltungen wie Theaterwachen oder Brandwachen bei Feuerwerken gehören zu den Aufgaben der Feuerwehr.

Die Organisation

Die Feuerwehr Vechta ist eine freiwillige Feuerwehr. 131 Kameraden & Kameradinnen üben ihren Dienst Ehrenamtlich aus und stellen den Brandschutz für die Stadt Vechta sicher. Die Kameraden sind im Durchschnitt über 250 Stunden im Jahr im Einsatz und das unentgeltlich. Dazu kommen über 4000 Ausbildungs-  und Übungsstunden. Unsere Einsatzkräfte haben Familien, Freunde, sind berufstätig oder studieren und trotzdem sind sie rund um die Uhr einsatzbereit. In den wöchentlichen Ausbildungsdiensten wird vorhandenes Wissen gefestigt und neues Wissen von den Gruppenführern vermittelt. Somit kann zu jeder Zeit professionelle und kompetente Hilfe geleistet werden.

Das Einsatzgebiet

Das Einsatzgebiet der Feuerwehr Vechta umfasst in erster Linie das Stadtgebiet Vechta. Das heißt die Einsatzkräfte der Feuerwehr Vechta decken das Stadtgebiet von nördlich Holzhausen bis südlich zum Grünenmoor / Tonnenmoor bzw. westlich Stukenborg bis östlich Telbrake ab. Fordert die Ortsfeuerwehr Langförden die Feuerwehr Vechta an, rückt diese in der gleichen Ordnung aus wie im Stadtgebiet. Einsatzschwerpunkte der Feuerwehr Vechta sind neben dem ca. 8 km langen Bundesstraßenabschnitt (B69) auch das Krankenhaus Vechta, ein Industriegebiet, ein Gewerbegebiet sowie zwei Justizvollzugsanstalten. In den Sommermonaten wird die Feuerwehr auch regelmäßig in das Moor alarmiert. Durch langanhaltende Hitze kommt es hier mehrmals im Jahr zu Bränden. Das Einsatzgebiet der Drehleiter des Landkreises am Standort in Vechta, die von unseren Kameraden besetzt wird, erstreckt sich von der nördlich gelegenen Gemeinde Visbek bis zum südlich gelegenen Mühlen (Gemeinde Steinfeld).

Unsere Ausbildung

Wöchentliche Ausbildung bereitet die Kameraden auf alle Eventualitäten vor.

Die Kameraden und Kameradinnen der freiwilligen Feuerwehr Vechta treffen sich wöchentlich jeden Dienstag um 20.00 Uhr für 2 Stunden im Feuerwehrhaus, um ihr Fachwissen zu erweitern und aufzufrischen. Der im Vorfeld durch Zug & Gruppenführer erarbeitete Jahresdienstplan wird interessant und abwechslungsreich gestaltet. So wechseln sich der theoretische Unterricht und die Besichtigungen von Firmen, die hauptsächlich in der kalten Jahreszeit durchgeführt werden mit der praktischen Ausbildung ab. Neben der wöchentlichen Ausbildung muss jede Feuerwehrfrau und jeder Feuerwehrmann eine Grundausbildung durchlaufen. Diese findet bei der Feuerwehr technischen Zentrale des Landkreises Vechta statt. Nach der Grundausbildung steht es jeder Feuerwehrkameradin und jeden Feuerwehrkameraden frei weitere interessante Lehrgänge zu besuchen, um den eigenen Wissenstand zu erweitern. Die erweiterten Lehrgänge finden an den niedersächsischen Landesfeuerwehrschulen in Loy & Celle statt.

Übungen

Der Umgang mit unseren Gerätschaften soll in regelmäßigen Übungen gefestigt werden. Foto:©Malteser Lohne/Borchert

Durch regelmäßige Übungen bereiten sich die Kameraden der Feuerwehr Vechta auf unterschiedlichste Einsatzszenarien vor. Mindestens einmal im Quartal führt die Feuerwehr Vechta eine interne Zugübung durch. Neben den internen Zugübungen wird einmal im Jahr eine große Übung mit der Feuerwehr Langförden organisiert. Verschiedene Einsatzszenarien bereiten die Kameraden auf alle Eventualitäten vor. Die Übungsszenarien reichen von einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person bis hin zur Wasserrettung oder einem Großbrand mit vermissten Personen. Durch verschiedenste Einsatzszenarien kommen auch regelmäßig andere Organisation wie das DLRG, das THW oder der Malteser Rettungsdienst zum Einsatz. Regelmäßige Übungen sollen die Kameraden auf Ausnahmesituationen vorbereiten. Zudem soll der Umgang mit den Gerätschaften und die Arbeit im Team verbessert werden.

Die Brandschutzerziehung

Die Brandschutzerziehung und -aufklärung ist eine wichtige Aufgabe der Feuerwehr. Regelmäßig besuchen uns Kindergartengruppen & Schulklassen.

Die Brandschutzerziehung und -aufklärung dient der vorbeugenden Aufklärung aller Bevölkerungsgruppen und ist eine wichtige Aufgabe in der Feuerwehr. Speziell ausgebildete Feuerwehrleute schulen die verschiedenen Zielgruppen. Hierbei beginnt die Zielgruppe bereits im Kindergarten und führt über Brandschutz-Tipps in allen Alltagsbereichen bis hin zur Informationsarbeit für Bewohner von Alten- und Pflegeheimen. Die Brandschutzerziehung und -aufklärung zeigen Erwachsenen und Kinder, wie sie potentielle Brandursachen erkennen und Brände vermeiden. In theoretischen und praktischen Einheiten wird den Teilnehmern vermittelt, wie schnell z.B. durch Unachtsamkeit ein Feuer ausbrechen kann, wie man dieses verhindert und wenn doch einmal etwas passiert, wie man sich richtig verhält. Die Brandschutzerziehung bei Kindern findet oft im Schulunterricht oder im Kindergarten statt.  Hierzu fahren Kameraden der Feuerwehr in die lokalen Kindergärten und Schulen.

Der Fuhrpark 

Die Feuerwehr Vechta besitzt einen modernen Fuhrpark. Dieser moderne Fuhrpark ist notwendig um der Vielfalt der aufkommenden Einsätze gewachsen sein zu können. Neben 10 eigenen Fahrzeugen kann die Einsatzabteilung ebenfalls auf 4 Fahrzeuge und 5 Abrollbehälter des Landkreises Vechta mit Sonderbeladung zurückgreifen, um im Ernstfall jeder Lage gewachsen sein zu können. Diese Landkreisfahrzeuge können auch von anderen Feuerwehren im Landkreis angefordert werden. Besetzt werden sie dann durch ausgebildete Kameraden der Feuerwehr Vechta.

Menü