Maschinenbrand im Moorgebiet

Datum: 23. Juni 2022 um 20:08 Uhr
Alarmierungsart: Alarm Fw Gesamt (Vollalarm), Digitaler-Meldempfänger (DME)
Dauer: 4 Stunden 22 Minuten
Einsatzart: FEU-3 
Einsatzort: Grünenmoor, Vechta
Mannschaftsstärke: 55
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Bereitstellung-RTW SEG-Vechta, FF Drebber, FF Langförden, Kreisbrandmeister, Polizei, Rettungswagen


Einsatzbericht:

Kräftezehrender Einsatz im Moorgebiet.

Gestern wurden unserer Kameraden mit dem Stichwort „FEUER-2, Moor- oder Maschinenbrand“ ins Grünenmoor Vechta alarmiert. Schon auf der Anfahrt konnte eine schwarze Rauchsäule ausgemacht werden. Dank des Moorbrandkonzeptes konnte Bereits bei der Alarmierung eine grobe Lage des Feuers festgelegt werden. Da sich das Feuer tief im Moor befand wurde die Alarmstufe vom Stadtbrandmeister auf FEUER-3 erhöht. Das zog eine Nachalarmierung der Feuerwehr Langförden nach sich. Ausserdem wurde die Feuerwehr Drebber (LK Diepholz) alarmiert, um von der gegenüberliegenden Seite anzufahren. 

Mit dem Quad konnte schnell eine erste Lageerkundung durchgeführt werden. Direkt auf der Kreisgrenze brannte ein landwirtschaftliches Gerät in voller Ausdehnung.

Mit Schlauchhaspeln und beiden Mooranhängern machten sich die ersten Kameraden bei knapp 30 Grad auf den Weg ins Moor. Mehrere hundert Meter B-Schlauch mussten verlegt werden um an den Brandort zu gelangen. Durch unsere Moorbrandanhänger konnten schnell viele Kameraden und das entsprechende Material zum Brandort geschafft werden. Mit Zwischenpumpen konnte eine stabile Wasserleitung bis zum Brand gewährleistet werden. 

Zwei Trupps löschten das Fahrzeug unter schwerem Atemschutz ab. 

Nach mehreren Stunden konnten auch die letzten Glutnester gelöscht und Feuer aus gemeldet werden.

Bis kurz vor Mitternacht waren unsere Kameraden mit den Aufräum- und Nachbereitungsarbeiten beschäftigt.

Neben den Feuerwehren der Stadt Vechta war die Feuerwehr Drebber, der Malteser Rettungsdienst sowie die Polizei im Einsatz. Uns unterstützten ausserdem die Moorbauern mit Traktoren, Wasserfässern und geländegängigen Fahrzeugen.