Feuer auf dem Gelände einer Müllverarbeitungsfirma

Datum: 28. September 2020 
Alarmzeit: 22:40 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm Fw Gesamt (Vollalarm), Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 1 Stunde 50 Minuten 
Art: FEU-3  
Einsatzort: Kopernikusstr., Vechta 
Mannschaftsstärke: 44 
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20 , DLK 23/12 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , RW-L , GW-T , GW-L2 , MTF-1 , MTF-2 , PKW-Ortsbrandmeister , PKW-Stadtbrandmeister  
Weitere Kräfte: FF Langförden, Kreisbrandmeister, Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Am späten Montagabend wurde die Feuerwehr Vechta gegen 22:40 Uhr mit dem Stichwort „FEUER2-Feuer in der Halle eines Recyclingbetriebs“ in die Kopernikusstraße nach Vechta alarmiert.

Aufgrund mehrerer Notrufe und der Beschreibung von Feuerschein und starker Rauchentwicklung wurde nach wenigen Minuten das Stichwort auf „FEUER3“ erhöht und die gesamte Feuerwehr Vechta sowie die Feuerwehr Langförden alarmiert.

Nachdem der ersteintreffende Ortsbrandmeister sich Zutritt zum Gelände verschaffen konnte, wurde ein großer brennender Müllhaufen neben einer Halle festgestellt.

Zwei Trupps unter Atemschutz konnten die Flammen eindämmen und mit Unterstützung eines Trupps über die Drehleiter ein Ausbreiten auf die Halle verhindern.

Nachdem eine Wasserversorgung aus anliegenden Hydranten aufgebaut worden ist, wurde der Müllhaufen mittels Radlader auseinander gefahren.

Mit Unterstützung von Atemschutztrupps der Feuerwehr Langförden wurden letzte Glutnester gelöscht.

Mit im Einsatz war auch ein Rettungswagen sowie die Polizei.
Nach knapp zwei Stunden waren alle Kräfte wieder einsatzbereit am Standort.

( Text: dp Bilder: dp,lw,fw,kt )

Menü