PKW gegen PKW, mehrere Verletzte

Datum: 7. Januar 2021 
Alarmzeit: 18:51 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 1 Stunde 54 Minuten 
Art: MTG-2  
Einsatzort: Lohner Str., Vechta 
Mannschaftsstärke: 26 
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20 , RW-L , VRW , GW-T , WLF-Kran , AB-Rüst , PKW-Ortsbrandmeister  
Einheiten: Rüstzug 
Weitere Kräfte: 4xRTW, NEF, Polizei 


Einsatzbericht:

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Vechta am Donnerstagabend gegen 18:51 Uhr zur Lohner Straße, Höhe der Zentraldeponie alarmiert.

Die Meldung „PKW gegen PKW, Person eingeklemmt, mehrere Verletzte“ ließ auf er Anfahrt nichts Gutes erahnen.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte wurde eine große Einsatzstelle mit vier beteiligten PKWs festgestellt.

Zwei Fahrzeuge waren stark beschädigt, glücklicherweise war jedoch niemand mehr im Fahrzeug eingeklemmt.

Fünf verletzte Personen wurden bereits durch den Rettungsdienst versorgt, sodass wir uns um die Absicherung und Ausleuchtung der Einsatzstelle kümmern konnten.

Aufgrund der Größe der Einsatzstelle kam dabei auch der Rollwagen Beleuchtung vom Rüstwagen-Logistik zum Einsatz.

Die Batterien der beschädigten Fahrzeuge wurden abgeklemmt und es mussten große Mengen ausgelaufener Betriebsstoffe abgebunden.

Die verletzten Personen kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus.

Neben der Feuerwehr Vechta, welche mit 6 Fahrzeugen im Einsatz war, war auch der Rettungsdienst mit 4 Rettungswagen, einem Notarzt sowie die Polizei im Einsatz.

Für die Feuerwehr Vechta war der Einsatz um 20:45 Uhr beendet.

(dp)

Menü