Hallenbrand, Unterstützung der FF-Goldenstedt

Datum: 24. August 2019 
Alarmzeit: 9:24 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 3 Stunden 46 Minuten 
Art: FEU-4  
Einsatzort: Rotbuchenstraße, Goldenstedt 
Mannschaftsstärke: 37 
Fahrzeuge: ELW 1 , DLK 23/12 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , GW-T , GW-L2 , WLF , MTF-1 , MTF-2 , AB-Wasser  
Weitere Kräfte: DRK Vechta, Drohnenstaffel Landkreis Vechta, ELW2-Container, Feuerwehr Colnrade, Feuerwehr Goldenstedt, Feuerwehr Lutten, Feuerwehr Rechterfeld, Feuerwehr Rüssen, Feuerwehr Visbek, Feuerwehr Wildeshausen, FTZ-LK Vechta, Kreisbrandmeister, Rettungswagen 


Einsatzbericht:

Großeinsatz für die Feuerwehren im Nordkreis.

Am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr Vechta zu einem FEUER-3 ”Hallenbrand” alarmiert. Nach Eintreffen der zuständigen Feuerwehr Goldenstedt wurde die Alarmstufe auf FEUER-4 erhöht, da eine Halle eines landwirtschaftlichen Anwesens schon im Vollbrand stand. Diese Alarmstufenerhöhung mobilisierte auch weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr Vechta.

Die Drehleitereinheit unterstützte bei der Brandbekämpfung. Das TLF 24/50 war für die Wasserversorgung zuständig. Auch der AB-Wasser kam zum Einsatz. Seit einigen Wochen steht der Abrollbehälter-Wasser wieder bei der Feuerwehrtechnischen-Zentrale des Landkreises Vechta. Dieser Abrollbehälter wird aktuell von unseren Kameraden besetzt und bedient. Bereits das dritte mal wurde der AB-Wasser in den letzten Wochen von anderen Feuerwehren angefordert.

Neben den wasserführenden Fahrzeugen war auch der Gerätewagen-Logistik, sowie zwei Mannschaftstransportfahrzeuge im Einsatz. Der Einsatzleitwagen koordinierte die Einsatzkräfte im zugewiesenen Einsatzabschnitt.

Gegen 13 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr Vechta beendet.

Text: kt / Bilder: ah,ml

Menü