| WLF 

Wechselladerfahrzeug

Allgemeines:

Das WLF ist ebenso wie der GW-L und das WLF-K ein fester Bestandteil des Gefahrgutzuges. Das Wechselladerfahrzeug wurde 2019 neu beschafft, da sein Vorgänger in die Jahre gekommen war. Mit dem Wechselladerfahrzeug des Landkreises Vechta transportieren wir die je nach Einsatzlage die erforderlichen Abrollbehälter zur Einsatzstelle. Standardmäßig ist auf diesem Fahrzeug der Abrollbehälter-Gefahrgut aufgesattelt. Auf diesem Abrollbehälter befindet sich Ausrüstung für Gefahrgutunfälle. Bei größeren Bränden kann seit 2019 auch wieder der AB-Wasser transportiert werden. Dieser war zuvor in Lohne stationiert. 


Einheit:

  • Funkrufname: Florian Vechta 80-65-1
  • Besatzung: 1:2

Fahrzeug:

  • Baujahr 2019
  • MAN TGM 15-290, Gesamtgewicht: 17.000 kg, Leistung 169 kW / 290 PS, MAN TipMatic® Emergency
  • Nebelscheinwerfer

Aufbau:

  • Abrollkipper-Aufbau von Müller
  • 2x LED-Rundumkennleuchten vorn, 2x LED-Frontblitzer, 2x LED-Heckblitzer, 2x LED-Heckabsicherung
  • LED-Arbeitsscheinwerfer vorne
  • Max-Martinhorn 2298 GM
  • Fremdeinspeisung 24V & Druckluft mittels RettboxAir®

Ausrüstung:

  • 2x Sepura® Digitalhandfunkgeräte

Besonderheiten:

  • Neu beschafftes Wechselladerfahrzeug welches das 1991 indienstgestellte Wechselladerfahrzeug ablöste. 
  • Standardmäßig ist der Abrollbehälter-Gefahrgut aufgesattelt.
  • Transportfahrzeug für den AB-Wasser

Abrollbehälter:

  • Baujahr 1991

Ausrüstung:

  • Diverse Chemikalienschutzanzüge verschiedener Schutzklassen
  • 8x Atemschutzgerät inklusive Reserveflaschen
  • Reservekleidung
  • 4x Sepura® Digitalhandfunkgeräte mit Sprechgarnituren speziell für den Einsatz unter CSA
  • Auffangmöglichkeiten für 20.000 Liter Flüssigkeit
  • Saug- Förderschläuche aus Kunststoff und VA
  • Diverse Umfüllpumpen und Fasspumpen
  • diverse Kupplungsflansche
  • verschiedene Abdichtmaterialien
  • Dichtkissen
  • Säurebindemittel
  • Plastikschläuche um kontaminiertes Löschwasser einzudeichen

 

Menü