Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag

Datum: 17. Juli 2018 
Alarmzeit: 19:28 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (FME), Vollalarm (309) 
Dauer: 52 Minuten 
Art: FEU-3  
Einsatzort: Fieselerstraße, Vechta 
Mannschaftsstärke: 35 
Fahrzeuge: ELW 1 , DLK 23/12 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , RW-L , GW-T , GW-L2 , MTF-2 , HLF 10 LK-Vechta  
Weitere Kräfte: Polizei, RTW 


Einsatzbericht:


Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Vechta mit dem Stichwort „FEUER3 – Dachstuhlbrand“ in die Fieselerstraße alarmiert.

Während eines Unwetters ist ein Blitz in das Dach eines Einfamilienhauses eingeschlagen.

Da jeden Dienstag um 20 Uhr Dienstabend der Feuerwehr Vechta ist, befanden sich bereits viele Kameraden im Gerätehaus, sodass das erste Löschfahrzeug und die Drehleiter wenige Sekunden nach Alarmierung ausrücken konnten.

Bei Eintreffen konnte eine kleine Flamme im Dachfirst festgestellt werden.
Während der Löschangriff mittels Steckleiter und Drehleiter vorbereitet wurde, wurde die Flamme mittels Schnellangriff von unten abgelöscht und das Gebäude von innen erkundet.

Nachdem der Angriffstrupp einige Dachziegel abgedeckt hatte konnte schnell Entwarnung gegeben werden – das Feuer war bereits gelöscht.

Durch das schnelle Eingreifen konnte somit ein größerer Schaden verhindert werden.

An dieser Stelle vielen Dank an Rolf Hass für das zur Verfügung stellen der Bilder.

Menü