Brand eines Putenstalles

Datum: 14. Juni 2019 
Alarmzeit: 12:00 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 3 Stunden 
Art: FEU-3  
Einsatzort: Bergstraße, Langförden (Holtrup) 
Mannschaftsstärke: 30 
Fahrzeuge: ELW 1 , DLK 23/12 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , GW-T , GW-L2 , MTF-1 , MTF-2  
Weitere Kräfte: DLK Einheit Damme, FF Langförden, FF Visbek, Polizei, Rettungsdienst, Stellv. Kreisbrandmeister, stellv. Stadtbrandmeister 


Einsatzbericht:

Am Freitagmittag wurden die Feuerwehren der Stadt Vechta zu einem FEUER-3 Scheunenbrand alarmiert.

Die ersteintreffende Feuerwehr Langförden konnte diese Einsatzmeldung bestätigen. In einem leerstehenden Putenstall standen mehrere Rundballen Stroh in Brand. Die Feuerwehr Vechta übernahm die Brandbekämpfung im hinteren Bereich des Stalles. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz starteten einen Innenangriff. Das TLF 24/50 versorgte das TLF 16/25 mit Wasser. Nach und nach wurde das Stroh mittels Bagger aus dem Stall entfernt. Im Anschluss musste das Dach kontrolliert und abgelöscht werden. Hierfür kamen die zwei Drehleitern des Landkreises Vechta zum Einsatz.


Im Einsatz waren knapp 30 Kameraden der Feuerwehr Vechta. Ausserdem war die Feuerwehr Visbek und die Drehleitereinheit der Feuerwehr Damme im Einsatz. Ein Rettungswagen der Malteser stand über die Einsatzdauer von 3 Stunden in Bereitstellung.

Nach dem Einsatz konnte im Feuerwehrhaus in Langförden etwas gegessen und getrunken werden.

Menü