Moorbrand

Datum: 25. Mai 2020 
Alarmzeit: 15:03 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm Fw Gesamt (Vollalarm), Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 1 Stunde 35 Minuten 
Art: FEU-2  
Einsatzort: An der Dadau, Vechta 
Mannschaftsstärke: 26 
Fahrzeuge: HLF 20 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , VRW , GW-T , MTF-1 , Quad  
Weitere Kräfte: Drohnenstaffel Landkreis Vechta, Feuerwehr Langförden, Polizei, Rettungswagen 


Einsatzbericht:

Am Montagnachmittag wurden die Feuerwehren der Stadt Vechta zu einem Moorbrand alarmiert.

Die Feuerwehr Vechta musste bereits am Montagmorgen mit der Drehleitereinheit nach Lutten ausrücken. An der Dadau kam es zu einen kleinen Moorbrand. Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache auf einer knapp 100 Quadratmeter großen Fläche im Grenzgebiet zum Nachbarlandkreis Diepholz ausgebrochen.

Nach der ersten Erkundung wurde eine B-Schlauchleitung zur Brandstelle gelegt. Mit einem C-Rohr konnte die brennende Moorfläche abgelöscht werden. Danach musste der Moorboden umgegraben werden um versteckte Glutnester ausfindig zu machen. Hierfür wurde die Wärmebildkamera eingesetzt.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Vechta und Langförden mit ca. 50 Einsatzkräften. Neben der Feuerwehr waren auch Polizei und Rettungsdienst vor Ort.

(Text: kt / Bilder: kt, hm, ah)

Menü