Küchenbrand mit Menschenleben in Gefahr

Datum: 7. September 2020 
Alarmzeit: 11:55 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm Fw Gesamt (Vollalarm), Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 50 Minuten 
Art: FEU-2  > FEU-2Y  
Einsatzort: Oyther Str., Vechta 
Mannschaftsstärke: 28 
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20 , DLK 23/12 , TLF 16/25 , GW-T , PKW-Stadtbrandmeister , PKW-stv.Ortsbrandmeister  
Einheiten: Löschzug 
Weitere Kräfte: FF Langförden, Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Montagmittag gegen 11:55 Uhr wurden die Feuerwehren Vechta und Langförden zu einem Küchenbrand mit Menschenleben in Gefahr in die Oyther Straße alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich die Lage glücklicherweise als weniger dramatisch heraus. In einem Imbissbetrieb brannte es in einem Abluftrohr außerhalb des Gebäudes.

Es gab nur eine minimale Verrauchung im Inneren des Gebäudes und es waren keine Personen in Gefahr.

Der Angriffstrupp konnte den Brand mittels Kleinlöschgerät schnell löschen und eine Kontrolle mittels Wärmebildkamera ergab keine weiteren Gefahren.

Neben den Feuerwehren Vechta und Langförden war auch der Rettungsdienst sowie die Polizei im Einsatz.

Der Einsatz war nach einer knappen Stunde beendet.

( dp )

Menü