Kellerbrand nach Explosion

Datum: 26. Januar 2024 um 14:00 Uhr
Alarmierungsart: Alarm Fw Gesamt (Vollalarm), Digitaler-Meldempfänger (DME)
Dauer: 2 Stunden 9 Minuten
Einsatzart: FEU-2 
Einsatzort: Universitätsstr., Vechta
Mannschaftsstärke: 34
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: A-Dienst (Rettungsdienst), B-Dienst Rettungsdienst, Drehleitereinheit Lohne, ELW-Rettungsdienst, FF Langförden, LNA, Polizei, RTW


Einsatzbericht:

Blockheizkraftwerk explodiert in Keller.

Am Freitagnachmittag wurden die Kameraden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage zur Universität Vechta alarmiert.
Kurz vor Eintreffen meldete die Einsatzleitstelle des Landkreises Vechta, dass Mitarbeiter eine starke Rauchentwicklung im Keller festgestellt haben.
Diese Rauchentwicklung konnte von den ersteintreffenden Kameraden bestätigt werden. Mitarbeiter und Studenten hatten das Gebäude bereits evakuiert, sodass keine Gefahr für Personen bestand.

Sofort wurde die Alarmstufe vom Einsatzleiter auf FEUER-2 erhöht. Da sich unsere Drehleitereinheit bereits auf einem anderen Einsatz in Goldenstedt befand, wurde die Feuerwehr Lohne mit ihrer Drehleitereinheit alarmiert. Auch die Feuerwehr Langförden rückte mit mehreren Fahrzeugen und Kameraden an, um uns zu unterstützen. Da es sich um ein öffentliches Gebäude handelte, wurde neben den Feuerwehren auch die örtliche Einsatzleitung des Rettungsdienstes des Landkeises Vechta alarmiert.
Diese rückten mit einem RTW, einem Einsatzleitwagen und Führungskräften an.

Das Feuer konnte schnell von einem Angriffstrupp unter schweren Atemschutz gelöscht werden. Allerdings verteilte sich Rauch in Teilen des Gebäudes.
Weitere Trupps erkundeten deshalb das Gebäude mit Atemschutz. Im Verlauf wurde das Be- und Entlüftungsgerät sowie Hochdrucklüfter eingesetzt, um den Kellerbereich und Teile des Gebäudes Rauchfrei zu machen.

Nach Freimessung des Gebäudes konnte die Einsatzstelle an die Verantwortlichen übergeben werden. Im Einsatz waren knapp 58 Kameraden.
Neben Feuerwehr und Rettungsdienst unterstützte uns auch die Polizei Vechta.