Großer Moor- und Waldbrand

Datum: 23. April 2019 
Alarmzeit: 6:45 Uhr 
Alarmierungsart: Telefonisch 
Dauer: 10 Stunden 15 Minuten 
Art: FEU-4  
Einsatzort: Arkeburger Straße, Goldenstedt 
Mannschaftsstärke: 25 
Fahrzeuge: ELW 1 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , GW-T , GW-L2 , Quad  
Weitere Kräfte: Bundespolizei, DRK Vechta, Drohnenstaffel Landkreis Vechta, ELW2-Container, Feuerwehren LK Diepholz, Feuerwehren LK Oldenburg, FF Brockdorf, FF Cloppenburg, FF Goldenstedt, FF Lutten, FF Osterfeine, FF Rechterfeld, FF Steinfeld, FF Südlohne, Kreisbrandmeister, Landkreis Vechta, Polizei, Rettungsdienst, THW Cloppenburg 


Einsatzbericht:

Auch heute waren wir mit einigen Kräften an der Einsatzstelle von gestern tätig.

Nachdem die Nacht über die Löschmaßnahmen weitesgehend eingestellt werden mussten und eine Brandwache vor Ort blieb, wurde die Anzahl der Einsatzkräfte in den frühen Morgenstunden wieder aufgestockt.

In diversen Brandabschnitten mussten Lösch- und Nachlöscharbeiten durchgeführt werden.
Auch heute wurden wir dabei von Feuerwehren aus umliegenden Landkreisen und einem Hubschrauber mit Außenlastbehälter der Bundespolizei unterstützt.
Um das Wasser nicht mehr aus dem einige Kilometer entfernten Hartensbergsee entnehmen zu müssen, rückte das THW CLOPPENBURG mit einem 30.000 Liter Behälter an, welcher durch die Großtanklöschfahrzeuge der Feuerwehr Cloppenburg befüllt worden sind.

Unsere heutige Aufgabe waren Lösch- und Nachlöscharbeiten in einem Brandabschnitt in Goldenstedter Gebiet.

Im Einsatz waren wir mit 6 Einsatzfahrzeugen und 25 Einsatzkräften.

Gegen 17 Uhr war der Einsatz für unsere Kräfte beendet und wir konnten unsere Einsatzbereitschaft wieder völlig herstellen.

Das Feuer ist gegenwärtig noch nicht gelöscht und es ist unklar, ob unsere Einsatzkräfte auch morgen wieder in das Einsatzgebiet zurückkehren müssen.

Weitere Informationen zu dem Einsatz und etwaigen Warnmeldungen müssen bitte von den diversen Presse-Seiten entnommen werden.

(Text: dp / Bilder: dp, fw, nw )

Menü