Gebäudebrand

Datum: 1. Mai 2018 
Alarmzeit: 9:01 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (FME) 
Dauer: 2 Stunden 9 Minuten 
Art: FEU-2  
Einsatzort: Rolf-Dieter-Brinkmann-Straße, Vechta 
Einsatzleiter: Jan-Arthur Müller 
Mannschaftsstärke: 29 
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20 , DLK 23/12 , TLF 16/25 , GW-T  
Weitere Kräfte: FuStW, RTW 


Einsatzbericht:

Am Dienstagmorgen gegen 09:01 Uhr wurde die Feuerwehr Vechta zu einem FEUER-1 “Schwelbrand” alarmiert.

Nach Eintreffen des stellvertretenden Stadtbrandmeisters wurde die Alarmstufe auf FEUER-2 “Gebäudebrand” erhöht. Die Alarmstufenerhöhung mobilisierte weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr um den Löschzug zu besetzten.

In der Zwischendecke einer Garage war es aus noch ungeklärter Ursache zu einen Brand gekommen. Nach Eintreffen des HLF 20 wurde ein Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz für die Brandbekämpfung auf dem Garagendach eingesetzt. Um an den Brandherd zu kommen musste mittels Halligan-Tool, Feuerwehr-Axt und Kettensäge die Dachhaut der Garage geöffnet werden. Nach Eintreffen der Drehleitereinheit wurden weitere Trupps zu Brandbekämpfung eingesetzt. Auch die Drehleiter wurde in Stellung gebracht. Da nicht sicher war wie weit sich der Brand schon ausgedehnt hatte, mussten auch teile der Fassade geöffnet und mittels Wärmebildkamera überprüft werden. Nach langwierigen Nachlöscharbeiten konnte nach ca. 1,5 Stunden “Feuer aus” gemeldet werden.

Im Einsatz waren ca. 29 Kameraden der Feuerwehr Vechta mit 5 Fahrzeugen. Der Malteser Rettungsdienst und die Polizei Vechta waren mit jeweils einem Fahrzeug am Einsatz beteiligt. Gegen 11:10 Uhr war der Einsatz für die Kameraden beendet.

 

(Text: kt / Bilder: kt, db)

Menü