Feuer in Dachgeschossdecke

Datum: 28. Dezember 2017 um 17:00
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (FME)
Dauer: 3 Stunden 10 Minuten
Einsatzart: FEU-2 
Einsatzort: Höderlinstraße, Vechta
Mannschaftsstärke: 30
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: FuStW, RTW


Einsatzbericht:

Am Donnerstag wurde die freiwillige Feuerwehr Vechta zwei mal alarmiert.

Donnerstagnachmittag rückten die Kameraden zu einer technischen Hilfeleistung aus. Eine Tür musste von den Kameraden geöffnet werden.
Gegen 17:00 Uhr dann der zweite Alarm. Hier wurden die Kameraden zu einem ”FEUER-2, Schornsteinbrand” alarmiert.
Der Löschzug der Feuerwehr Vechta rückte aus. Dieser besteht aus zwei Löschgruppenfahrzeugen, einer Drehleiter und einem Einsatzleitwagen. Zudem rückte der Gerätewagen Pritsche aus. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde festgestellt, dass sich das Feuer bis in die Zwischendecke ausgebreitet hat. Die starke Rauchentwicklung und die moderne Bauweise des Gebäudes erschwerte die Arbeit für die Kameraden der Feuerwehr. Um mögliche Glutnester ablöschen zu können, musste die Dachhaut des Flachdaches geöffnet werden. Dafür wurden mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz eingesetzt.
Der Einsatz im Stadtteil Stukenborg dauerte mehrere Stunden an.
Am Einsatz beteiligt war neben der Feuerwehr auch der Malteser Rettungsdienst sowie die Polizei.

(Text: kt / Bilder: li)