Brannte Holzhackschnitzelhaufen in einem Waldgebiet

Datum: 29. Juni 2018 
Alarmzeit: 4:53 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (FME) 
Dauer: 2 Stunden 27 Minuten 
Art: FEU-2  
Einsatzort: Vogelpohls Damm, Vechta 
Mannschaftsstärke: 23 
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , GW-T , Quad  
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Am frühen Freitagmorgen gegen 04:53 Uhr klingelte der Funkmeldeempfänger für einige Kameraden der Feuerwehr Vechta.
 
Laut der Einsatzleitstelle sollte ein Waldstück im Grünenmoor brennen. Nach Eintreffen des Löschzuges konnte das Quad eine Erkundung vornehmen. Bei dieser Erkundung konnte festgestellt werden, dass ein Holzhackschnitzelhaufen am Vogelpohls Damm brannte. Um diese Brandstelle erreichen zu können, verließ der Löschzug die Einsatzstelle am Neuen Damm, um die Einsatzstelle dann über den Ortsteil Telbrake anfahren zu können.
 
Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein Löschangriff mit zwei C-Rohren aufgebaut. Unter schwerem und leichtem Atemschutz wurde das Feuer abgelöscht. Im Einsatzverlauf wurde ein Bagger bestellt. Dieser fuhr den Holzhackschnitzelhaufen auseinander. So konnten auch kleinere Glutnester abgelöscht werden.
Mit wasserführenden Fahrzeugen konnte mittels Pendelverkehr ausreichend Löschwasser an die Einsatzstelle herangefahren werden.
 
Insgesamt wurden ca. 16.500 Liter Wasser verbraucht. Gegen 07:05 Uhr konnte “Feuer aus“ gemeldet werden. 23 Kameraden waren mit 6 Fahrzeugen am Einsatzort.
(kt)
Menü