Verkehrsunfall mit LKW, Person eingeklemmt, Fahrzeug brennt

Datum: 15. August 2019 
Alarmzeit: 8:47 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 1 Stunde 43 Minuten 
Art: MTG-2  
Einsatzort: BAB A1 Fahrtrichtung Bremen, Bakum 
Mannschaftsstärke: 16 
Fahrzeuge: ELW 1 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , WLF-Kran , AB-Rüst  
Weitere Kräfte: 3x RTW, Autobahnpolizei, FF Bakum, NEF, RTH (Christoph 6) 


Einsatzbericht:

Heute morgen um kurz vor 9 Uhr wurde die Feuerwehr Vechta mit dem Stichwort „MTG2 – LKW gegen LKW, Fahrer eingeklemmt, Fahrzeug brennt“ auf die Autobahn A1, Fahrtrichtung Bremen alarmiert.

Es galt die für diesen Bereich zuständige Freiwillige Feuerwehr Bakum mit wasserführenden Fahrzeugen und dem Wechsellader mit Abrollbehälter Rüst zu unterstützen.

Noch während unserer Anfahrt kam die Rückmeldung der Feuerwehr Bakum, dass das Feuer bereits gelöscht ist, der Fahrer aber massiv eingeklemmt ist, nachdem er nahezu ungebremst auf einen anderen LKW aufgefahren war.

An der Einsatzstelle unterstützen wir die Bakumer Kameraden mit Equipment des Abrollbehälters Rüst, sodass eine schnelle Rettung des eingeklemmten Fahrers aus dem völlig zerstörten Führerhaus durchgeführt werden konnte.

Nach Befreiung und Stabilisierung durch den Rettungsdienst, wurde der Patient mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert.

Der Fahrer des anderen LKWs sowie ein Ersthelfer der den Entstehungsbrand am LKW löschte, wurden ebenfalls verletzt.

Für die Feuerwehr Vechta war der Einsatz gegen halb elf beendet.

An dieser Stelle möchten wir nochmals die gut gebildete Rettungsgasse erwähnen – wertvolle Zeit, die eine schnelleres Ankommen und somit eine schnellere Hilfe gewährleistet.

( dp )

Menü