PKW-Brand nach Verkehrsunfall

Datum: 6. Januar 2022 um 13:06
Alarmierungsart: Digitaler-Meldempfänger (DME)
Dauer: 1 Stunde 9 Minuten
Einsatzart: FEU-2 
Einsatzort: Oldenburger Str., Vechta
Mannschaftsstärke: 20
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Polizei, RTW


Einsatzbericht:

Brennendes Fahrzeug vor dem Feuerwehrgerätehaus.


Zum zweiten Einsatz des Tages wurden die Kameraden um 13:06 Uhr mit dem Stichwort “FEUER2 – brennt Radlader” in die Oldenburger Straße 112 alarmiert.

Diese Adresse ist den Einsatzkräfte durchaus bekannt – immerhin handelt es sich um die Anschrift unseres Feuerwehrgerätehauses.

Bereits die Anfahrt zu diesem stellte sich als problematisch dar – es hatte sich schon ein Rückstau gebildet und hinzu kam, dass ein brennender PKW direkt vor der Zufahrt zum Feuerwehrhaus stand.


Während die ersten Einsatzkräfte noch das brennende Fahrzeug passieren konnten, mussten weitere anrückende Kräfte ihre Fahrzeuge vor der Einsatzstelle stehen lassen und die letzten Meter zu Fuß laufen.

Nachdem das HLF eingetroffen war, ergab die Erkundung, dass ein PKW auf einen Radlader aufgefahren war und der PKW dadurch sofort in Brand geriet.
Während der Angriffstrupp sofort mit den Löscharbeiten des in Vollbrand stehenden PKW begonn, wurde der verletzte PKW Fahrer erstversorgt und kurze Zeit später an den Rettungsdienst übergeben.

Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, sodass der Einsatz eine Stunde später beendet werden konnte.

Neben der Feuerwehr Vechta, welche mit 4 Fahrzeugen und 20 Kameraden im Einsatz war, war auch ein Rettungswagen sowie die Polizei am Einsatz beteiligt.

Menü