Brand einer Pelletheizung

Datum: 24. November 2018 
Alarmzeit: 11:47 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 1 Stunde 13 Minuten 
Art: FEU-2  
Einsatzort: Visbeker Damm, Vechta 
Mannschaftsstärke: 20 
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20 , TLF 16/25 , VRW  
Weitere Kräfte: EWE, Gerätewagen-Messtechnik LK-Vechta, Notarzteinsatzfahrzeug, Polizei, Rettungswagen, Stellv. Kreisbrandmeister, stellv. Stadtbrandmeister 


Einsatzbericht:

Am Samstag wurde die Feuerwehr zu einem Gasaustritt ”MTGGAS” alarmiert. In einem Mehrparteienhaus sollte es nach Gas riechen.

Bei Eintreffen hatte der Rettungsdienst das Gebäude bereits evakuiert. Nach der ersten Erkundung durch die Feuerwehr konnte ein erhöhter CO-Messwert im Keller des Hauses festgestellt werden. Der erhöhte Kohlenstoffmonoxidgehalt in der Luft wurde durch einen Brand in der hauseigenen Pelletheizung ausgelöst. Dieser Brand konnte mittels ”C-Rohr” schnell gelöscht werden. Mit einem Druckbelüfter wurde das giftige Kohlenstoffmonoxid aus dem Keller gedrückt.

Aufgrund des Einsatzstichwortes wurde der Gerätewagen-Messtechnik des Landkreises Vechta alarmiert. Dieser wird von der Feuerwehr Dinklage besetzt.

 

Bilder: kt

 

Menü