Dachstuhlbrand, Unterstützung der FF Visbek mit der Drehleiter

Datum: 31. Juli 2020 
Alarmzeit: 18:38 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 2 Stunden 22 Minuten 
Art: DLK-Auswärts  
Einsatzort: Döller Damm, Visbek 
Mannschaftsstärke: 15 
Fahrzeuge: ELW 1 , DLK 23/12 , TLF 16/25  
Einheiten: Drehleitereinheit 
Weitere Kräfte: FF Rechterfeld, FF Visbek, NEF, Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

+++ Einsatzmeldung +++

Gestern Abend gegen 18:23 Uhr wurde die Drehleitereinheit der Feuerwehr Vechta zur Unterstützung der Feuerwehr Visbek und Freiwillige Feuerwehr Rechterfeld in den Döller Damm nach Visbek alarmiert.

Laut Angabe der Leitstelle sollte dort ein Wohnhaus im Vollbrand stehen und unklar sein, ob sich noch Personen im Gebäude befinden.

Bei Eintreffen konnte schnell festgestellt werden, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befinden.
Ein Balkon stand auf der rückwärtigen Seite des Gebäudes im Vollbrand und die Flammen hatten sich bereits auf Teile des Dachstuhls ausgebreitet.

Durch einen massiven Löschangriff der Feuerwehren Visbek und Rechterfeld, sowohl im Innen- als auch im Außenangriff, konnten die Flammen schnell gestoppt und ein weiteres Ausbreiten verhindert werden.

Durch die Drehleitereinheit wurden lediglich noch Dachpfannen aufgenommen um den Löscherfolg zu kontrollieren und Nachlöscharbeiten durchzuführen.

Nach guten zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Vechta beendet.

( Text: dp / Bilder: dp, pn, ah )

Menü