Brand eines Laub/Baumrestehaufens

Datum: 20. Oktober 2018 
Alarmzeit: 0:22 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm Fw Gesamt (Vollalarm), Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 2 Stunden 58 Minuten 
Art: FEU-1  
Einsatzort: Fellager Weg, Vechta 
Mannschaftsstärke: 16 
Fahrzeuge: HLF 20 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , GW-L2  
Weitere Kräfte: Feuerwehr Langförden, Polizei 


Einsatzbericht:

Gestern wurden wir während der kirchlichen Einsegnung des neuen Feuerwehrhauses zu zwei Einsätzen alarmiert.

Zuerst ging es gegen 21:25 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage. Hier konnte schnell ein Fehlalarm festgestellt werden.

Um 00:22 Uhr dann der zweite Alarm.
Eine Freifläche sollte am Fellager Weg in Vechta brennen.
Nach Eintreffen des HLF wurden weitere Einsatzmittel nachalarmiert, da sich keine Wasserversorgung in unmittelbarer nähe befand. Der GW-Logistik musste eine lange Wegstrecke aufbauen. Das Tanklöschfahrzeug 24/50 versorgte das HLF20 mit ausreichend Wasser. Die mitalarmierte Feuerwehr Langförden baute einen zweiten Angriff mit ihrem Tanklöschfahrzeug auf. So konnte das Feuer von zwei Seiten bekämpft werden.
Nachdem das offene Feuer gelöscht war, wurde entschieden mit entspanntem Wasser weiter zu arbeiten.

Ein Bagger zog den Haufen aus Laub & Baumresten auseinander. So konnten auch kleinere Glutnester abgelöscht werden.

Zwei Trupps waren mit schwerem Atemschutz im Einsatz. Zahlreiche weitere Trupps gingen mit Filtergeräten vor.

Ein großer Dank geht an die meldenden Personen. Diese zeigten uns den direkten Weg zur Einsatzstelle. Zudem unterstützten sie uns beim Aufbau, was die Arbeit mit einem kleinen Personalpool deutlich vereinfachte.
Wir würden uns freuen, wenn wir euch morgen auf unserem Tag der offnen Tür begrüßen dürfen.

Mehrere Stunden waren waren ca. 23 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Vechta im Einsatz.

(Text: kt / Bilder: kt,cm)

 

Menü