Ammoniakaustritt, Einsatz Gefahrgutzug

Datum: 19. Januar 2024 um 6:27 Uhr
Alarmierungsart: Digitaler-Meldempfänger (DME)
Dauer: 3 Stunden 48 Minuten
Einsatzart: GS-Gefahrgut 
Einsatzort: Krimpenforter Berg, Lohne
Mannschaftsstärke: 9
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: 2x RTW, DRK Vechta, Drohnenstaffel Landkreis Vechta, ELW-Rettungsdienst, ELW2-Container, Feuerwehr Lohne, Gefahrgutzug Landkreis Vechta, Polizei


Einsatzbericht:

Nachdem die Feuerwehr Lohne gegen 6 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Logistikzentrum für Tiefkühlware alarmierten worden war, stellte diese nach Erkundung einen vermutlich durch technischen Defekt bedingten Austritt von Ammoniak fest.

Sofort wurde der Gefahrgutzug des Landkreises Vechta alarmiert sowie weitere Einheiten von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert.

Nachdem in Zusammenarbeit mit Fachfirmen die Ursache des Austritts lokalisiert und behoben werden konnte, hieß es schnell Entwarnung.

Mehrere Trupps unter Chemikalienschutzanzug führten Messungen durch und kümmerten sich um Belüftungsarbeiten.

Verletzt wurde bei diesem dennoch langwierigen Einsatz niemand.

Neben der Feuerwehr, dem Malteser Rettungsdienst und der Polizei wurde im Einsatzverlauf auch das Deutsche Rote Kreuz Vechta alarmiert, um die Einsatzkräfte mit Kaffee und Frühstück zu versorgen.

Für die Feuerwehr Vechta war der Einsatz gegen 10:15 Uhr beendet.