| Feuerlöscher 

Tipps zum Thema Feuerlöscher

 

Feuerlöscher

Handfeuerlöscher sind Kleinlöschgeräte und dienen zur Brandbekämpfung von Klein- und Entstehungsbränden. Hierbei ist zu beachten, dass die Feuerlöscher nur bei den Bränden eingesetzt werden, für die sie auch vorgesehen sind. ( Brandklasse ) In diesem Beitrag finden Sie Informationen zur Aufteilung der Brandklassen und zur Handhabung eines Feuerlöschers.

Brandklassen

Feuerlöscher werden entsprechend ihrer Befüllung ( Wasser-Schaum – Gemisch, Pulver, CO2 ) den jeweiligen Brandklassen zugeordnet für die sie eingesetzt werden können.
Die Feuerlöscher sind jeweils gekennzeichnet für welche Art von Bränden sie genutzt werden können.

Handhabung von Feuerlöschern

Die Handhabung von Feuerlöschern ist sehr einfach.
Auf jedem Feuerlöscher befindet sich zudem eine Kurzbedienungsanleitung.

  1. Feuerlöscher aus Halterung nehmen und zum Brandort gehen.
  2. Einschlag-Sicherung entfernen.
  3. Schlagknopf mit kurzem festen Schlag einschlagen oder vorhandenen Hebel ziehen oder drücken. ( je nach Art des Feuerlöschers )
  4. Die Pistole der Auswurfvorrichtung auf den Brandherd richten ( in Windrichtung ) und betätigen.
  5. In leicht gebückter Haltung das Feuer bekämpfen, nach Möglichkeit mit mehreren Feuerlöschern gleichzeitig um einen schnelleren Löscherfolg zu erzielen.

 

Verhalten bei Fettbränden

Jeder weiß wie gefährlich Fettbrände sind, viele handeln trotzdem falsch.
Die wichtigste Verhaltensregel ist, dass man brennendes Fett niemals mit Wasser löschen darf.

Wasser verdampft schlagartig wenn es auf das mehrere hundert Grad heiße Fett trifft.
Der Wasserdampfs vermischt sich mit dem Fett und breitet sich explosionsartig im Raum aus.
Durch die explosionsartige Verdampfung wird das brennende Fett mit dem Wasserdampf aus dem Behälter gerissen – dies führt für den Löschenden meist  zu schwerste Verletzungen und das Feuer in einer Küche würde sich rasend ausbreiten.

Der typische Fettbrand entsteht meist in der Küche während des Kochens – die einfachste Möglichkeit einen Fettbrand zu löschen ist den brennenden Topf oder die brennende Pfanne mit dem dazugehörigen Deckel abzudecken und das Feuer somit zu ersticken.
Bei Versuchen wurde festgestellt, dass Feuerlöschdecken nur bedingt geeignet sind.
Auch bei Feuerlöschern muss zwingend auf die passende Brandklasse ( F ) geachtet werden.
Ein Schaum-Löscher enthält zum großen Teil Wasser und kann auch zu einer Fettexplosion führen.

Im Handel gibt es seit kurzem sogennante “Feuerlöschsprays”.
Diese sind eine günstige Alternative zu Feuerlöschern um Entstehungsbrände im Haushalt zu löschen und verschiedene Feuerlöschsprays sind dabei auch für Fettbrände geeignet.
Lassen Sie sich dazu zum Beispiel in einem Baumarkt beraten.

Menü