Waldbrand

Datum: 13. August 2020 
Alarmzeit: 12:22 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 1 Stunde 48 Minuten 
Art: FEU-2  
Einsatzort: Grenzweg, Vechta 
Mannschaftsstärke: 22 
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20 , TLF 24/50 , GW-T , AH-Moor , PKW-Stadtbrandmeister , Quad  
Weitere Kräfte: Feuerwehr Langförden, KdoW OBM Langförden, Polizei, Rettungswagen 


Einsatzbericht:

Am Donnerstag wurden die Feuerwehren der Stadt Vechta gegen 12:22 Uhr zu einem Waldbrand ins Tonnenmoor alarmiert.

In einem Waldstück war ein Feuer ausgebrochen. Nach Erkundung des ersteintreffenden Stadtbrandmeisters wurden die benötigten Fahrzeuge in das Waldstück gezogen. Vor Ort wurde vom HLF-20 ein Löschangriff mit 2 C-Rohren aufgebaut. Zwei Trupps gingen zur Brandbekämpfung vor und konnten die Flammen schnell ablöschen. Aufgrund des stark bewachsenen moosigen Waldbodens musste die bereits abgebrannte Fläche per Hand umgegraben werden. Hierbei unterstützten die nachrückenden Einsatzkräfte des GW-Transports und der Feuerwehr Langförden.

Da Glutnester immer wieder aufflammten wurde viel Wasser an der Einsatzstelle benötigt. Das TLF 24/50 und das TLF4000 der Feuerwehr Langförden konnten dank ihres großen Wassertankes eine gute Wasserversorgung sicherstellen. Die Besatzung des TLF 24/50 bereitete zudem eine Wasserentnahmestelle in der Nähe der Mülldeponie vor.

Nach knapp 2 Stunden war das Feuer nach mehrfachen Kontrollen mittels Wärmebildkamera gelöscht. Die Kameraden der beiden Feuerwehren sowie ein RTW der Malteser, der in Bereitstellung für die Kameraden stand, konnten daraufhin wieder einrücken. Zudem war die Polizei mit zwei Streifenwagen im Einsatz.

Aktuell herrscht höchste Wald und Moorbrandgefahr. Bitte meiden Sie das Moor und Wälder. Schmeißen Sie zudem ihren Müll oder Zigaretten nicht in die Natur. Aktuell kann es auch durch Reflexion von Dosen, Flaschen oder sonstigen Müll zur Selbstentzündung von Wald oder Moorböden kommen. Falls Sie einen Brand entdecken sollten alarmieren Sie die Feuerwehr und weisen Sie die Kameraden ein. Halten Sie dabei die Zuwegungen frei. Weitere Infos zum Verhalten bei Moor und/oder Waldbränden finden Sie auf unserer Homepage unter dem Menüpunkt ”Bürgerinfo”.

(kt)

Menü