Scheunenbrand, Unterstützung der FF-Lutten

Datum: 27. Dezember 2020 
Alarmzeit: 5:54 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 3 Stunden 6 Minuten 
Art: FEU-3  
Einsatzort: Visbeker Str., Lutten 
Mannschaftsstärke: 22 
Fahrzeuge: ELW 1 , DLK 23/12 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , GW-L2  
Einheiten: Drehleitereinheit, Löschzug 
Weitere Kräfte: FF Goldenstedt, FF Lutten, Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Am frühen Sonntagmorgen wurden die Feuerwehren Lutten, Goldenstedt sowie die Drehleitereinheit der Feuerwehr Vechta zu einer brennenden Scheune in die Visbeker Straße nach Lutten alarmiert.
Erste Kräfte der Feuerwehr Lutten konnten bereits auf der Anfahrt einen Feuerschein bestätigen, sodass von der Feuerwehr Vechta auch das TLF 24/50 sowie der Gerätewagen-Logistik angefordert wurden.

Die in Vollbrand stehende Scheune war nicht mehr zu retten.
Um ein Ausbreiten auf die angrenzenden Gebäude, unter anderem eine Biogasanlage, zu verhindern, wurden mehrere Riegelstellungen aufgebaut und ein massiver Löschangriff vorbereitet.
Die Feuerwehr Vechta unterstützte die Löscharbeiten aus der Drehleiter heraus und baute eine Wasserversorgung über lange Wegstrecke auf.
Ferner führe das TLF 24/50 einen Pendelverkehr durch.

Nach guten 3 Stunden war der Einsatz für die Kräfte aus Vechta beendet.

(Text:dp / Bilder: li, sha, she )

Menü