Großbrand in der Bauernschaft Astrup

Datum: 6. Mai 2015 
Alarmzeit: 20:03 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (FME) 
Dauer: 5 Stunden 57 Minuten 
Einsatzort: Visbek 
Mannschaftsstärke: 24 
Fahrzeuge: ELW 1 , DLK 23/12 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , GW-L2 , MTF-1  


Einsatzbericht:

Brand eines Hühnerstalles mit hohem Sachschaden Mittwoch, 06.05.2015, gegen 20.00 Uhr Visbek,, OT Norddöllen, Astruper Straße

Aus bisher unbekannter Ursache geriet ein Hühnerstall mit ca. 65.000 Legehennen in Brand, wodurch alle Tiere verendeten. Neben den Stallungen wurde zudem die gesamte Fördertechnik und die auf den Dächern befindliche Voltaik-Anlage komplett zerstört.

Zum Zeitpunkt der Brandentstehung zog ein Gewitter über das betreffende Gebiet. Der Brandort war wegen der starken Rauchentwicklung von weitem sichtbar, wodurch auch ein hohes Aufkommen an Schaulustigen herrschte. Die Löscharbeiten dauerten bis weit in die Nacht an.

Es waren insgesamt 10 Feuerwehren aus drei Landkreisen im Einsatz. Nach jetzigem Kenntnisstand ist kein Personenschaden entstanden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten vorsichtigen Schätzungen auf mindestens 2.000.000 Euro. Derzeit sind Brandsachbearbeiter der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta vor Ort. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.

Text: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

 

Weitere Informationen:

OV – Online mit Bildergalerie

Bilder:

KPW R. Ahlers

Menü