Feuer in einer Futtermühle; Spredaer Mühle; Langförden

Datum: 20. August 2015 
Alarmzeit: 22:05 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (FME), Vollalarm (309) 
Dauer: 4 Stunden 55 Minuten 
Mannschaftsstärke: 54 
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20 , DLK 23/12 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , RW 2 , GW-T , GW-L2 , WLF , MTF-1 , MTF-2 , AB-Rüst  


Einsatzbericht:

Durch ein Großfeuer wurde in der Nacht auf Freitag in Langförden, Zur Spredaer Mühle, eine Futtermittelmühle größtenteils zerstört. Um 22.12 teilte die Leitstelle der Feuerwehr Vechta der Polizei mit, dass die Mühle in Langförden in Flammen steht. 175 Einsatzkräfte der Feuerwehren Langförden, Vechta, Lohne, Bakum, Lutten und Visbek eilten zum Einsatzort, konnte die Mühle jedoch nicht mehr retten. Der vordere Teil der Mühle brannte komplett aus. Gegen 23.45 Uhr war der Brand im Wesentlichen gelöscht. Teilkräfte der eingesetzten Feuerwehren konnten wieder abrücken. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Die genaue Brandursache und die Schadenshöhe stehen bislang nicht fest. Brandermittler der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta werden im Laufe des Tages den Einsatzort aufsuchen, um weitere Erkenntnisse zur Brandursache zu gewinnen.

Test: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

Weitere Informationen:

Nord-West-MediaTV

NonstopNews

Feuerwehr Langförden

 

Bilder: Feuerwehr Vechta, D. Belling

Menü