Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes

Datum: 24. Januar 2019 
Alarmzeit: 3:49 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm Fw Gesamt (Vollalarm), Digitaler-Meldempfänger (DME) 
Dauer: 1 Stunde 25 Minuten 
Art: FEU-3  
Einsatzort: Zur Wallachei, Vechta (Calveslage) 
Mannschaftsstärke: 34 
Fahrzeuge: ELW 1 , DLK 23/12 , TLF 16/25 , TLF 24/50 , RW-L , VRW , GW-T , GW-L2  
Weitere Kräfte: FF Langförden, Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Am Donnerstag wurden die Feuerwehren der Stadt Vechta gegen 03:49 Uhr zu einem FEUER-3 alarmiert. In der nähe der Genossenschaft in Calveslage sollte eine Stallung brennen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte diese Meldung bestätigt werden.

Teile eines Stalles, in dem Ferkel eingestallt waren, stand in Flammen. Die Aufgaben der Feuerwehr Vechta bestand darin, die Drehleiter in Stellung zu bringen. Zudem unterstützten wir bei der Brandbekämpfung mit einem Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz und beim Aufbau der Wasserversorgung. Für die Wasserversorgung musste eine ca. 800m lange B-Schlauchleitung verlegt werden. Unser TLF 16/25 wurde von der Wasserentnahmestelle versorgt und speiste die in Stellung gebrachte Drehleiter und das ersteintreffende HLF der Feuerwehr Langförden. Schon auf der Anfahrt wurde über freilaufende Tiere berichtet. Um diese Tiere zu fangen wurden Suchtrupps gebildet, die das Gebiet weiträumig nach Tieren absuchten.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte das Feuer schnell gelöscht und ein übergreifen des Feuers auf das komplette Gebäude verhindert werden. Die Schadenshöhe ist unbekannt. Ein Rettungswagen der Malteser stand zum Eigenschutz der Kameraden in Bereitstellung. Auch die Polizei Vechta war vor Ort.

 

Menü